Wer braucht eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer?

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer JA oder NEIN: Entscheidend ist, ob ihr die Verkäufe im Inland oder ins Ausland tätigt.

Im Inland (Deutschland) reicht die Steuernummer auf eurer Rechnung. Im Ausland braucht ihr eine Umsatzsteuer-ID-Nummer, um als Unternehmer anerkannt zu werden. Nur dann könnt ihr B2B Geschäfte tätigen und von den Vorteilen des Reverse-Charge-Verfahrens profitieren.

Was viele nicht wissen: Auch als Kleinunternehmer habt ihr die Möglichkeit für den innergemeinschaftlichen (EU) Warenverkehr eine USt-ID zu beantragen.

So setzt sich die Umsatzsteuer-ID zusammen: Länderkennung + 10 eindeutige, individuelle Nummern. Die letzte der Nummern ist die Prüfziffer.

Die Umsatzsteuer-ID-Nummer besteht aus der Länderkennung und einer eindeutigen 10-stelligen Nummer.